24 Oktober 2017

Zwei Projektpartner von Cleantech Energy Crossing gewinnen den Jan Terlouw Innovationspreis 2017!

-Pressemitteilung –                                                                                

Arnheim (NL) – Solar Energy Booster erhält den Jan Terlouw Innovationspreis 2017! Auf dem Herbstkongress von Kiemt am vergangenen 9. Oktober wurde Solar Energy Booster aus drei Nominierten als Gewinner gekürt. Darüber hinaus wurde der sog. Ambitieprijs, ein Förderpreis für vielversprechende Innovationen, die sich noch in einer frühen Phase befinden, an Exergy Storage verliehen. Eine unabhängige Fachjury unter Leitung von Jan Terlouw hat die Sieger ausgewählt. Beide Unternehmen sind Partner des niederländisch-deutschen INTERREG-Projekts Cleantech Energy Crossing.

 Solar Energy Booster wurde mit dem Jan Terlouw Innovationspreis 2017 ausgezeichnet und durfte einen Scheck in Höhe von 10.000 Euro entgegennehmen. Stichting Kiemt hat den Preis in diesem Jahr bereits zum siebten Mal verliehen. Mit diesem Preis sollen Innovationen und neue Geschäftsideen im Bereich des Energiewandels und der zirkulären Wirtschaft im Osten der Niederlande gefördert werden. Für den Gewinner bedeutet dieser Preis einen zusätzlichen Anreiz, da er die Innovation ins Scheinwerferlicht rückt.

Jurymitglied Wilbert Menkveld von Nijhuis Industries (und Vorjahressieger des Jan Terlouw Innovationspreises) hat den Preis voller Stolz und Überzeugung überreicht: „Ein hervorragendes System zur Kombination von Stromerzeugung mit Sonnenkollektoren und Wärmeerzeugung bei Haushalten.“

Was beinhaltet die prämierte Innovation?
Der Solar Energy Booster verstärkt die Leistung bestehender Solarmodule durch die Verwendung eines PVT-Systems. Durch den Einsatz eines solchen PVT-Systems wird die Ausnutzung der verfügbaren Dachfläche optimiert, da auf der gleichen Fläche nun sowohl Strom als auch Wärme erzeugt werden. Die Wärme wird zur Heizung eines Hauses abgeleitet, während die Solarmodule mithilfe einer Flüssigkeit gekühlt werden, um die Effizienz dieser Module zu erhöhen. Mit der Einspeisung der thermischen Energie und des zusätzlich erzeugten Stroms in eine Wärmepumpe kann ein modernes Gebäude ganz ohne Erdgas beheizt werden. Das PVT-Kombimodul kann also als Ersatz für Gas und für Strom dienen. Der Solar Energy Booster unterscheidet sich von den bestehenden Systemen dadurch, dass es sich um einen separaten Wärmetauscher handelt. Auf diese Weise entsteht ein überall einsetzbares thermisches System, das an ganz unterschiedlich dimensionierte PV-Systeme angeschlossen werden kann.

Im Rahmen des CEC-Projekts richtet sich der Unternehmer Jan Putman von Solar Energy Booster auf die Weiterentwicklung seines „low-cost“-Wärmetauschers, der als universell einsetzbares Zusatzgerät problemlos hinter einem PV-Modul befestigt werden kann. Schon jetzt konnte er ein einfacheres Befestigungssystem für das Modul entwickeln, mit dem der Wärmetauscher „festgeklickt“ wird.

Ambitieprijs 2017
Außer dem Jan Terlouw Innovationspreis wurde auch der mit 5.000 Euro dotierte Förderpreis, der sogenannte Ambitieprijs, an einen Projektpartner des CEC-Projekts verliehen. Exergy Storage heißt der Sieger dieses Förderpreises, der ihn für die neue NaSTOR-Batterietechnologie erhält. Außer dem Preisgeld erhält Exergy Storage fünf Tage Beratung und Unterstützung von Kiemt und Geschäftsräume für das Startup. Unternehmer Gert Jan Jongerden von Exergy Storage begann 2012 mit der Entwicklung einer neuen Batterietechnologie auf der Grundlage allgemein verfügbarer Grundstoffe, um die Speicherung erneuerbar erzeugter elektrischer Energie wirtschaftlich rentabel und damit allgemein zugänglich zu machen.

Vorrangiges Ziel ist die Entwicklung einer bezahlbaren Batterie für Zuhause, die anschließend mit Partnern weiter vermarktet werden soll. Im Rahmen von Cleantech Energy Crossing wird mit einem großen Konsortium aus mehreren Parteien daran gearbeitet. Mit vereinten Kräften soll die Batterietechnologie dem Laborniveau entsteigen und zur Entwicklung eines Prototypen für eine Hausbatterie führen. Diese soll anschließend in dem Demohaus des Gas- und Wärme-Instituts in Essen demonstriert werden.

Unter den folgenden Links können Sie Filme der Gewinner ansehen:

Über Kiemt
Kiemt ist eine Stiftung, die sich mit ihrem Netzwerk aus innovativen Unternehmen dem Energiewandel und der zirkulären Wirtschaft verschrieben hat. Dazu arbeitet sie intensiv mit KMU, Behörden, Wissenschaftlern und Bildungseinrichtungen im Osten der Niederlande zusammen. Diese enge Zusammenarbeit und der Wissensaustausch sollen dazu führen, dass Innovationen tatsächlich realisiert werden und dass eine solide Grundlage für (neue) unternehmerische Tätigkeit und die Verwirklichung von Energie- und Klimazielen geschaffen wird.

Seit 2014 arbeitet Kiemt eng mit der EnergieAgentur.NRW zusammen. Gemeinsam haben sie das Projekt Cleantech Energy Crossing angestoßen. In diesem Projekt arbeiten rund 30 Unternehmen und Wissenseinrichtungen an Entwicklungen für innovative Produkte, die einen Beitrag zum Energiewandel in der bebauten Umgebung leisten. Das Projekt Cleantech Energy Crossing wird im Rahmen des INTERREG-Programms Deutschland-Nederland durchgeführt und mit über 3,1 Mio. Euro Fördermitteln von der Europäischen Union, dem niederländischen Wirtschaftsministerium, den niederländischen Provinzen Gelderland, Nord-Brabant und Limburg sowie dem MWIDE NRW finanziert.

Foto: John Voermans
Wenn Sie weitere Informationen zur Verleihung des Jan Terlouw Innovationspreises 2017 wünschen, wenden Sie sich bitte an:
Maarten de Vries, Stichting Kiemt +31 6 270 855 29.
Zurück zur Übersicht

Diese Seite teilen:

Aktuelle Nachrichten & Veranstaltungen Mehr Nachrichten & Veranstaltungen

Von Kiemt

Infrarotheizung als nachhaltige Wärmequelle

Kiemt und die EnergieAgentur.NRW arbeiten seit 2017 zusammen in einem Konsortium von mehr als 30 KMU, Wissens- und…

Von Kiemt

Im Spotlight: BEAUsolar Dachbedeckung

2012 startete Bauingenieur Raoul Comuth mit innovativen Lösungen für eine ästhetische Integration von Solarmodulen in Dachbedeckungen, und zwar…

Von Kiemt

Q-Roof gewinnt die Preisfrage Van een Leien Dakje

Wie saniert man ein Baudenkmal auf nachhaltige Weise, ohne den historischen Wert und die Aus-strahlung zu beeinträchtigen? So…

Event

Cleantech Energy Crossing inspiriert!

Stichting Kiemt und EnergieAgentur.NRW haben am vergangenen Montag, den 4. Dezember 2017, zu einem dynamischen Nachmittag eingeladen, welcher…